Nintendo Gamecube

Nintendo Gamecube
Bewerten

Der Gamecube von Nintendo steht historisch gesehen in einer legendären Ahnenreihe zwischen dem Klassiker Nintendo 64 und der aktuellen Nintendo Wii – Spielekonsole. Deutlich über 20 Millionen verkaufte Einheiten belegen den Erfolg und erklären, warum noch immer die „Cube“ sehr verbreitet ist und ein umfangreiches Spielesortiment zur Verfügung steht.

Die Hitliste der meistverkauften Konsolenspiele in Deutschland weist für den Herbst 2006 eine interessante Verteilung der Genres aus, aus denen die beliebtesten Spiele für die Gamecube – Konsole stammen. Elektronic Arts belegte Platz 1 mit dem Fußballspiel „FIFA Fußball Weltmeisterschaft 2006“, das sich der Atmosphäre der WM in Deutschland angenommen hat, und mit einer bemerkenswerten Umsetzung aufwarten kann. Auch von Electronic Arts stammen „FIFA Street 2“ sowie „FIFA 06“, die ebenso unter den Top Ten landeten. Das vom Gameboy Advance bekannte Geschicklichkeitsspiel „Ab durch die Hecke“, in dem Waldtiere gegen die Wohnraum-raubenden Menschen vorgehen, landete auf Platz 2. Nintendo zeichnet sich selbst verantwortlich für den Superhelden, der unweigerlich mit Spielekonsolen dieses Herstellers zusammenhängt: Mario. Das Prügelspiel „Super Smash Bros. Melee“ erreichte den dritten Platz. Auf den Plätzen 4 – Mario Smash Football, ein Fußballspiel –, 6 – „Super Mario Sunshine“, ein Geschicklichkeitsspiel – und 7 – „Mario Party 5“, ein Spiel, das ebenso die Geschicklichkeit des Spielers herausfordert – finden sich weitere Varianten des Nintendospiels.

Auch von Nintendo stammt das Rennspiel „Need for Speed – Underground 2“ auf Platz 8, wogegen „Dragon Ball Z – Budokai 2“ – ein Actionspiel, das einzige dieses Genres unter den Top Ten – von Atari stammt; ein Name, der schon seit den siebziger Jahren unabdingbar mit Spiel, Spaß und Spannung mit Computern und Spielekonsolen verbunden ist.
Die gesamte Palette an Spielen für die GameCube – Konsole muss mittlerweile bei fast 400 Titeln liegen. Zu den bekannten Serien gehören nicht nur die Mario-Abenteuer und „Need for Speed“, sondern z.B. auch „Donkey“, „Pokémon“, „Prince of Persia“, „Resident Evil“, „The Legend of Zelda“ und die Reihe „Tony Hawk“, die der Profi-Skateboarder Tony Hawk (Namensrechte bis 2015) mit Activision entwickelte.