Kutscherspiel

Spielekiste / Gesellschafts- & Partyspiele / Bewegungsspiele / Geschichten /

Kutscherspiel

Kurzbeschreibung:

Kutschfahrt mit einem schwerhörigen Kutscher.

Eingetragen von:

Spielekiste am 16.04.07

Gruppengröße:

11 bis 99 Personen

Alter:

7 bis 99 Jahre

Beschreibung:

Zum Spiel benötigt man 11 Mitspieler: 1 König 1 Königin 1 Kutscher 4 Pferde 4 Räder Vorbereitung: 11 Stühle werden in "Kutschenform" aufgebaut. (Vorne 2x2 Stühle für die Pferde, dahinter ein Stuhl für den Kutscher, dahinter 2 Stühle für König und Königin, um Kutscher und das Königspaar herum die Stühle für die 4 Räder). Die Mitspieler nehmen auf Ihren Stühlen Platz. Wenn die Mitspieler sitzen wird die Geschichte erzählt. Immer wenn in der Geschichte einer oder mehrere der Mitspieler benannt werden, müssen sie aufstehen, einmal um ihren Stuhl herumlaufen und sich wieder hinsetzen. (Wird die Kutsche erwähnt, müssen alle aufstehen und um ihren Stuhl laufen) Die Geschichte vom Kutscher: An einem schönen Sommertag beschlossen der KÖNIG und die KÖNIGIN, mit ihrer KUTSCHE einen Ausflug zu machen. Der KUTSCHER spannte daraufhin 4 PFERDE vor die KUTSCHE und überprüfte die vier RÄDER. Dann half der KUTSCHER der KÖNIGIN in die KUTSCHE, hielt auch dem KÖNIG die Tür auf und setzte sich schließlich selbst auf seinen Kutschbock. Die PFERDE trabten los und die KUTSCHE fuhr aus dem Schlosshof aufs Land hinaus. Die Sonne strahlte am Himmel und der KÖNIG und die KÖNIGIN genossen die Aussicht auf ihre Ländereien. In einem steinigen Waldstück geschah es, dass plötzlich das LINKE VORDERRAD brach. Die KUTSCHE schaukelte wild. Der KÖNIG und die KÖNIGIN wurden in der KUTSCHE hin und her geschüttelt und die PFERDE scheuten. Der KUTSCHER beruhigte die PFERDE und brachte die KUTSCHE zum stehen. Er half dem KÖNIG und der KÖNIGIN aus der KUTSCHE, spannte die PFERDE ab und band sie an einen Baum und machte sich dann daran, dass gebrochene LINKE VORDERRAD zu reparieren. Als dies geschehen war, überprüfte er auch die anderen RÄDER der KUTSCHE: zunächst das RECHTE VORDERRAD, dann das RECHTE HINTERRAD und zum Schluss noch das LINKE HINTERRAD. Danach spannte er die PFERDE wieder an und half dem KÖNIG und der KÖNIGIN wieder in die Kutsche. Er selbst sprang wieder auf den Kutschbock und die PFERDE setzten sich wieder in Trab. Nach einiger Zeit verspürte der KÖNIG etwas Hunger. Er fragte die KÖNIGIN, ob sie nicht ein kleines Picknick machen sollten. Auch die KÖNIGIN war einer Pause nicht abgeneigt. So rief der KÖNIG den KUTSCHER. "KUTSCHER!" --- (etwas lauter) "KUTSCHER !!" --- (noch lauter) "KUTSCHER !!!" --- (Schreien) "KUTSCHER !!!!". Da drehte sich der schwerhörige KUTSCHER zum KÖNIG um und fragte : "Ja, mein KÖNIG?". Der KÖNIG befahl dem KUTSCHER, die KUTSCHE an zuhalten, weil er mit der KÖNIGIN ein Picknick machen wolle. Dem KUTSCHER kam die Pause gelegen, weil auch seine PFERDE eine Pause brauchen konnten. So hielt der KUTSCHER die KUTSCHE an und half dem KÖNIG und der KÖNIGIN aus der KUTSCHE. Anschließend spannte der KUTSCHER die PFERDE ab und gab ihnen Wasser und etwas Hafer. Als die Pferde versorgt waren ging der KUTSCHER noch einmal um seine KUTSCHE herum und überprüfte die vier RÄDER. Nach einiger Zeit hatten der KÖNIG und die KÖNIGIN ihr Picknick beendet. Der KÖNIG rief den KUTSCHER. "KUTSCHER!" --- (etwas lauter)"KUTSCHER !!" --- (noch lauter) "KUTSCHER !!!" --- (Schreien) "KUTSCHER !!!!". "Ja, mein KÖNIG?" fragte der KUTSCHER. "Die KÖNIGIN und ich wollen wieder zurück ins Schloss!", befahl der KÖNIG - "Sehr wohl, mein KÖNIG", antwortete der KUTSCHER. Er spannte die PFERDE wieder an und half der KÖNIGIN und dem KÖNIG wieder in die KUTSCHE. Er stieg auf seinen Kutschbock und trieb dann die PFERDE an. Mit großer Geschwindigkeit und ohne weitere Zwischenfälle rollte die KUTSCHE nach Hause. Dort angekommen, stiegen der KÖNIG und die KÖNIGIN aus der KUTSCHE und der KUTSCHER spannte die PFERDE ab und brachte sie in den Stall. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann hört man noch heute den KÖNIG rufen: "KUTSCHER!" --- (etwas lauter) "KUTSCHER !!" --- (noch lauter) "KUTSCHER !!!" --- (Schreien) "KUTSCHER !!!!". Für Hochzeiten empfielt sich folgende Besetzung: Das Brautpaar in der Kutsche, davor die (Schwieger-)Mütter als Kutscher, die beiden Väter als Pferde, die Trauzeugen als Räder.

Kommentare zu Kutscherspiel

Noch keine Kommentare vorhanden.

Du mußt Dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu verfassen.